Zum Inhalt springen

Semmering/Stuhleck: Das erste Skigebiet von Wien

  • von
Semmeringbahn

Man kann sich eigentlich keinen besseren Startpunkt für die Alp-X vorstellen. Die berühmte Semmeringeisenbahn besteht bereits seit über 170 Jahren. Die Bahn war 1854 die erste Gebirgsbahn der Welt und wurde 1998 zusammen mit der umgebenden Landschaft zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Hier hat also eigentlich alles begonnen, der Skisport wäre in seinen frühen Jahren ohne Eisenbahntransport überhaupt nicht möglich gewesen.

Die kurvenreiche Bahn-Strecke mit spektakulären Viadukten bringt uns von Wien direkt in das Skigebiet Stuhleck am Semmering. Es ist das erste „richtige“ Skigebiet von Wien aus gesehen. Vom Bahnhof Spital am Semmering sind es nur 10 Minuten zu Fuß bis zur Talstation.

Das Skigebiet geht immerhin bis auf 1.782 Meter und besteht durchweg aus blauen und roten Pisten. Der Höhenunterschied beträgt respektable 1.000 m so dass durchgehende, lange non-Stop-Abfahrten von über 5 km drin sind. Trotz der Alpenrandlage ist es relativ schneesicher auch dank künstlicher Beschneiung und es gibt sogar Nachtskilauf auf einer Piste. Ein echtes Eingangstor zu den Skigebieten der Alpen.

de_DEDeutsch